5 Fotos 3 Arten

Die meisten Welsarten leben im Süßwasser. Nur zwei Familien enthalten marine Arten.

Jungfische leben in dichten Schulen über Sand und Seegras, wogegen Adulte nachtaktive Einzelgänger sind.


Gestreifter Korallenwels ( Plotosus lineatus )

Juveline
Juveline
Juvenile
Juvenile
Adulte
Adulte

Maximale Länge: 32 cm

Tiefe: 1 - 30 m

Man sollte diese Welse nicht unachtsam behandeln, da ihre Brust - und Rückenflossenstacheln sehr giftig und mit starken Widerhaken auf beiden Seiten versehen sind, die ein Entfernen aus Wunden schwierig machen.

Stiche sind extrem schmerzhaft und können sogar tödlich sein.

Fotos 1 - 3 Johnny: Lembeh - Strait Nord Sulawesi


Waben - Schilderwels ( Pterygoplichthys gibbiceps )

Maximale Länge: 50 cm

Sein Körper ist bedeckt mit 28 bis 30 in Reihen angeordneter Knochenschildern. Die Farbe ist braun mit zahlreichen schwarzen Flecken, die kleiner am Kopf sind und in Reihen auf den Flossen angeordnet sind. Ihre sehr große Rückenflosse ( auf dem Foto halb aufgestellt ) hat einen führenden Stachelstrahl und 12 bis 13 Weichstrahlen. An der Afterflosse hat er nach dem einzigen Stachelstrahl vier Weichstrahlen.

Verbreitung: mittleres und unteres Amazonasbecken

Allesfresser

Foto 1 Johnny: Aquarium Sealife in Oberhausen


Haiwels ( Pangasianodon hypophthalmus )

Haiwelse haben einen schuppenlosen, langgestreckten, seitlich abgeflachten Körper.

Die meisten Arten sind mittelgroße bis große Fische, die Körperlängen von etwa einem halben bis etwas über einem Meter erreichen.

Foto 1 Johnny: Aquarium Luxemburg