15 Fotos 13 Arten

Soldatenfische sind nächtliche Planktonfresser.

Sie lungern tagsüber die meiste Zeit offenbar ziellos am Riff herum, oft in Schwärmen und unter Überhängen.


Kategorie Soldatenfische (Holocentrinae)


Silberner - Soldatenfisch ( Myripristis melanosticta )

Maximale Länge: 20 cm

Tiefe: 15 - 65 m

Eine Art die recht tief lebt, oft unter 30 m.

Selten ausserhalb von schützenden Höhlen und Überhängen.

Foto 1 Johnny: Embudu Malediven


Weißsaum - Soldatenfisch ( Myripristis murdjan )

Maximale Länge: 25 cm

Tiefe: 2 - 37 m

Leuchtend weiße Flossenränder.

Am Tag schwebt er in Höhlen oder unter Unterhängen.

Nachtjäger, der ungefähr eine Stunde vor Sonnenaufgang in sein Versteck zurückkehrt.

Manchmal in sehr großen Schulen zu sehen.

Foto 1 Johnny: Hurghada Ägypten


Jacobus - Soldatenfisch ( Myripristis jacobus )

Maximale Länge: 21 cm

Tiefe: 5 - 20 m

Schwarzes quer verlaufendes Band hinter dem Kopf.

Rot bis silbrigroter Körper mit weißer Zeichnung an den Spitzen und an der Basis der Rückenflosse. Alle anderen Flossen mit weißem Aussenrand.

Nicht scheu, eher neugierig, starrt Taucher häufig aus Löchern und Spalten an, man kann sich vorsichtig nähern.

Foto 1 Astrid: Bonaire Karibik


Kategorie Husarenfische ( Holocentrinae )


Husarenfische sind nachtaktiv. Sie schwimmen auf der Suche nach Krabben, Garnelen und Würmern über den Riffboden.

Am Kiemendeckel haben die Fische einen giftigen Stachel.


Dunkler Husar ( Sargocentron vexillarium )

Maximale Länge 18 cm

Tiefe: 0 - 15 m

Die Schwanz- und Afterflosse mit braunrotem bis leuchtend rotem Rand.

Dunkle bronzerote-, goldene- und Längsilberstreifen am Körper.

Diese scheue Art wird nicht so oft gesehen, obwohl sie häufig ist, immer versteckt in Nischen und dunklen, geschützten Bereichen.

Foto 1 Astrid: Bonaire Karibik


Gelbgestreifter Husar ( Neoniphon marianus )

Maximale Länge: 18 cm

Ziefe: 15 - 70 m

Ihr Körper ist silbrig-rot, mit orange-goldenen Streifen, ihre erste Rückenflosse hat weiße Spitzen und an der Basis weiße Flecken. Ihre Afterflosse ist ungewöhnlich lang.

Etwas scheu, zieht sich bei Annäherung in Spalten oder Löcher zurück.

Foto 1 Johnny: Bonaire Karibik


Langstachel - Husar ( Holocentrus rufus )

Maximale Länge: 32 cm

Tiefe: 1 - 35 m

Die Spitzen der Rückenflossenstrahlen haben eine dreieckige Zeichnung.

Rötlicher Körper mit silbrigen Streifen und Flecken.

Nicht scheu, erlaubt dichte Annäherung

Foto 1 Astrid: Bonaire Karibik


Gemeiner Husar ( Holocentrus adscensionis )

Maximale Länge: 40 cm

Tiefe: 1 - 15 m

Der vordere Teil ihrer Rückenflosse ist gelblich. Ihr Körper ist rötlich mit silbrigen Streifen. Er ist der größte der Husarenfische.

Nicht scheu, erlaubt dichte Annäherung

Foto 1 Astrid: Bonaire Karibik


Diadem - Husar ( Sargocentron diadema )

Maximale Länge: 17 cm

Tiefe: 2 - 60 m

Roter Körper mit weißen Streifen.

Nachtjäger, jagt über dem Sandboden nach Schnecken und kleinen Krebsen.

Nicht scheu.

Fotos 1 - 2 Johnny: Hurghada Ägypten


Großdorn - Husar ( Sargocentron spiniferum

Maximale Länge: 45 cm

Tiefe: 2 - 120 m

Wird regelmäßig von Nachtfischern gefangen, die Fischer behandeln die Fische wegen des Stachels mit gebührender Vorsicht.

Foto 1 Johnny: Hurghada Ägypten


Schwarzflossen - Husar ( Neoniphon opercularis )

Maximale Länge: 30 cm

Tiefe: 2 - 20 m

An der schönen Rückenflosse gut zu erkennen

Foto 1 Johnny: Embudu Malediven


Silberfleckhusar ( Sargocentron caudimaculatum )

Maximale Länge: 25 cm

Tiefe: 2 - 50 m

Roter Körper mit weißem Schwanz.

In tiefen Lagunen und an steilen Riffhängen anzutreffen.

Nachtjäger, jagt Krabben und kleine Fische

Foto 1 Johnny: Hurghada Ägypten


Blutfleckhusar ( Neoniphon sammara )

Maximale Länge: 32 cm

Tiefe: 2 - 45 m

Bewohnt geschützte Lagunen und Riffdächer.

Nachtjäger, jagt Krabben und kleine Fische.

Foto 1 Johnny: Hurghada Ägypten

Foto 2 Astrid: Hurghada Ägypten


Schwarzflecken - Husar ( Sargocentron violaceum )

Maximale Länge: 27 cm

Tiefe: 3 - 50 m

Typische schwarze Flecken nahe am Schwanz.

Foto 1 Johnny: Moalboal Philippinen