4 Fotos 2 Arten


Einleitung

Es gibt 8 Gattungen und über 50 Arten.

Es sind silbrige Fische mit einem spitzschnäuzigen, sehr weit vorstülpbaren Maul, die sich von bodenbewohnenden wirbellosen Tieren ernähren.

Wühlt ein Taucher im Sand, kommen Silberlinge häufig näher.

Sie erreichen, je nach Art, Längen von 6,5 Zentimetern bis zu einem halben Meter.


Eucinostomus melanopterus ( Flaggenflossen - Silberling )

Maximale Länge: 18 cm

Maximale Tiefe: 0 - 10 m

Rückenflosse mit schwarzer Spitze und einem weissen Streifen darunter.

Kärper: Leuchtend silbrig, der Rücken kann einen leicht grünlichen bis bräunlichen Schimmer aufweisen.

Hält sich in lagunen, Buchten und Flussmündungen über Sand und Seegraswiesen auf, dabei schnell von einem Punkt zum andern schwimmend.

Scheu gegenüber Tauchern, nähert sich aber manchmal wenn man im Sand wühlt.

Fotos 1 - 2 Johnny: Bonaire Karibik


Gerres cinereus ( Gelbflossen - Silberling )

Maximale Länge: 40 cm

Tiefe: 2 - 15 m

Leuchtend silbrig, Brustflossen können gelblich sein, Körperseiten meistens mit schwachen Querstreifen. 

Schwimmt über Sandflächen in der Nähe von Riffen und gräbt dabei gelegentlich nach Wirbellosen.

Nicht scheu, erlaubt langsame Annäherung und kommt häufig näher, wenn man im Sand wühlt.

Foto 1 Astrid: Bonaire Karibik

Foto 2 Johnny: Bonaire Karibik