2 Fotos 1 Art

Sägefische gehören zur Gattung der Rochen, haben aber einen eher gestreckten haiähnlichen Körper. Ihr auffallendstes Merkmal ist die Säge, ein knorpeliger, seitlich mit Zähnen besetzter Auswuchs des Kopfes, der mehr als 25 % der Gesamtlänge der Fische ausmacht. Die Säge dient zum Beutefang. Dazu schwimmen die Tiere in Fischschwärme und schlagen dann mit der Säge hin und her, um nachher die verletzten Opfer zu fressen. Weiterhin wird sie benutzt, um im schlammigen Boden nach Krebs- und Weichtieren zu wühlen.Sie dient auch als Sinnesorgan für elektromagnetische Signale, um Beutetiere aufzuspüren.


Sägefisch ( Pristis pristis )

Maximale Länge: 6,50 m

Kommt im westlichen Pazifik sowie im Indischen Ozean vor. Die Säge besteht aus Knorpel und ist mit scharfen Zähnen besetzt und macht in etwa 30 % seiner Körperlänge aus.

Seine beiden ersten Lebensjahre verbringt er im Süßwasser, danach wandert er ins Salzwasser.

Auch diese Art steht auf der roten Liste als " vom Aussterben bedroht " Der Sägefisch auf diesem Foto " Siggi ist übrigens sein Name " ist das einzige Tier in ganz Deutschland, und wird liebevoll von Klaus Spieler von einfach-nur-tauchen.de im Sealife betreut, seit er in Deutschland ist.

Ein großes Lob unsererseits an ihn, wir haben ihn kennengelernt und mitgekriegt wieviel Freizeit er in " seinem " Aquarium verbringt, nur um den Tieren Gutes zu tun.

Fotos 1 - 2 Johnny: beim Tauchen im Aquarium Sealife in Oberhausen