6 Fotos 2 Arten

Namensgebend für die Plattköpfe ist ihr flacher, großer, oft mit Stacheln besetzter Kopf. Ihr Körper ist langgestreckt, vorn leicht abgeflacht, hinten mit einem runden Querschnitt und dünn, und mit kleinen Kammschuppen bedeckt. Der Unterkiefer steht vor.


Gemeiner Krokodilfisch ( Papilloculiceps longiceps )

Auge des Tieres
Auge des Tieres

Maximale Länge: 1 m

Tiefe: 1 - 40 m

Gewöhnlich auf Sand oder Geröll liegend, oft teilweise eingegraben.

Ein Lauerräuber von Krabben, Garnelen und Fischen.

Nicht scheu

Foto 1 ( Auge ) Johnny: Lembeh - Strait Nord Sulawesi

Foto 2 Astrid: Hurghada Ägypten

Fotos 3 - 4 Johnny: Hurghada Ägypten


Tupfen - Plattkopf ( Thysanophrys otaisensis )

Maximale Länge: 25 cm

Tiefe: 1 - 30 m

Lebt in sandigen Buchten.

Tagsüber normalerweise im Sand eingegraben, in der Nacht sieht man ihn jedoch in voller Größe auf dem Sandboden.

Fotos 1 - 2 Johnny: Lembeh - Strait Nord Sulawesi