16 Fotos 11 Arten

Der barbenartige Bart, der Ihnen den Namen verleiht, ist so etwas wie eine äußere Zunge. Die zwei Bartfäden sind mit Sinneszellen bepackt. Damit " schnüffeln " sie durch den Sand auf der Suche nach Essbarem.


Vielstreifen - Meerbarbe ( Parupeneus multifasciatus )

Maximale Länge: 35 cm

Tiefe: 2 - 35 m

Foto 1 Johnny: Bali Indonesien


Rotmeer - Meerbarbe ( Parupeneus forsskali )

Maximale  Länge: 28 cm

Tiefe - 1 - 30 m

Schwarzer Punkt auf dem Ansatz des Schwanzes.

Sehr große Ähnlichkeit mit der Strichpunkt - Barbe, jedoch nur halb so groß.

Nicht scheu.

Foto 1 Johnny: Hurghada Ägypten


Großschulen - Meerbarbe ( Mulloidichthys vanicolensis )

Maximale Länge: 38 cm

Tiefe: 2- 25 m

Schwanzflosse und Streifen in der Mitte sind gelb und sie hat zwei Barteln unterhalb der Kinnspitze.

Frißt alleine, oder schließt sich zu kleinen Gruppen zusammen. Schwimmt wenn sie nicht fressen, in großen Schwärmen über die Riffe.

Nicht scheu, schwimmen nur bei Belästigung davon

Foto 1 Johnny: Hurghada Ägypten


Gefleckte Meerbarbe ( Pseudupeneus maculatus )

Maximale Länge: 28 cm

Tiefe: 2 - 20 m

Sind sie aktiv, sind normalerweise 3 dunkle rechteckige Flecken zu sehen,( siehe Foto 1 ) in der Ruhephase wechselt ihre Färbung sehr schnell in ein geflecktes oder gesprenkeltes Rötlichbraun.( Foto 2 Fisch rechts )

Auch diese Art schwimmt nur bei Belästigung weg.

Fotos 1 - 2 Johnny: Bonaire Karibik


Zitronen - Meerbarbe ( Parupeneus cyclostomus )

Maximale Länge: 50 cm

Tiefe: 1 - 95 m

Gelber Körper ( Foto 2 ) oder Blaugrau mit gelbem Sattel ( Foto 1 ).

Auf Sand, Geröll und über Korallen. 

Ernährt sich vorwiegend von Fischen, die er mit seinen Barteln aufspürt.

Foto 1 Astrid: Hurghada Ägypten

Fotos 2 - 3  Johnny: Hurghada Ägypten


Strichpunkt - Meerbarbe ( Parupeneus barberinus )

Maximale Länge: 60 cm

Tiefe: 1 - 100 m

Großer schwarzer Punkt am Schwanzansatz. Er ist der größte der Barben.

Am Tag sucht er einzeln oder in kleinen Gruppen nach bodenlebenden Wirbellosen, nachts ruht er einzeln am Boden.

Foto 1 Johnny: Hurghada Ägypten


Seitenfleck - Meerbarbe ( Mulloidichthys flavolineatus )

Maximale Länge: 43 cm

Tiefe: 1 - 35 m

Dunkler Fleck auf dem gelben Streifen.

Anzutreffen auf flachen Sandzonen von Lagunen und Außenriffen.

Tagsüber kann man sie häufig in bis zu 1000 Tieren großen Schwärmen im Freiwasser inaktiv schwebend sehen. 

Geht nachts auf Nahrungssuche.

Foto 1 Johnny: Hurghada Ägypten


Kurzstreifen - Meerbarbe ( Parupeneus macronemus )

Jungfisch

Maximale Länge: 30 cm

Tiefe: 1 - 35 m

Die Basis der zweiten Rückenflosse ist schwarz.

Lebt auf Sand oder Geröll von Buchten, Lagunen und Außenriffen.

Wenig scheu.

Fotos 1 - 2 Johnny: Hurghada Ägypten


Vielfleck - Meerbarbe ( Upeneus tragula )

Maximale Länge: 30 cm

Tiefe: 3 - 30 m

Küstennahe Riffhänge und Lagunen.

Sie kann schnell Ihre Färbung ändern indem sie dann einen dunklen Längsstreifen zeigt.

Adulte normal in kleinen Gruppen unterwegs.

Fotos 1 - 2 Johnny: Lembeh - Strait Nord Sulawesi


Zweifarben - Meerbarbe ( Parupeneus barberinoides )

Maximale Länge: 20 cm

Tiefe: 3 - 40 m

Kleinste Art dieser Gattung, Einzelgänger.

Mann kann sie an Geröllhängen mit Korallen und Algen finden.

Foto 1 Johnny: Moalboal Phillipinen


Doppelband - Meerbarbe ( Parupeneus crassilabris )

Maximale Länge: 35 cm

Tiefe: 2 - 80 m

Zwei dunkle Sattelflecken, wobei der erste nicht nach unten über die Brustflosse hinaus geht.

In Lagunen und Aussenriffen, nicht scheu, ruht bewegungslos auf Felsgrund oder Korallen.

Foto 1 Johnny: Moalboal Phillipinen