81 Fotos 44 Arten


Einleitung

Diese Fische gibt es in unzähligen Arten, viele sehen ähnlich aus, womit es schwierig ist sie zu unterteilen.

Die am einfachsten zu identifizierbaren Arten sind die Anemonenfische.

Man findet sie in ihren Anemonen wo sie sich bei Gefahr verstecken.


Anemonenfische ( gehören zur Gattung Riffbarsche )

Fidschi - Anemonenfisch ( Amphiprion barberi )

Maximale Länge: 13 cm

Tiefe: 2 - 10 m

Rotorangener Körper und Flossen, dabei am Rücken meist etwas dunkler.

Ein weißer Kopfstreifen.

Diese Art lebt in Lagunen und Aussenriffen und wurde erst 2008 beschrieben.

Meist in Gruppen über ihren Anemonen schwimmend.

Fotos 1 - 2 Johnny: Moalboal Phillipinen


Rotmeer - Anemonenfisch ( Amphiprion bicinctus )

Maximale Länge: 11 cm

Tiefe: 1 - 30 m

Jeder Taucher kennt sie, die putzigen Clownsfische.

Nie weit von ihrer Anemone weg.

Foto 1 Johnny: El Quesir Ägypten

Foto 2 Astrid:Hurghada Ägypten

Fotos 3- 4 Johnny: Hurghada Ägypten 


Gelege des Rotmeer - Anemonenfisches

Gelege
Gelege

Clownfisch bewacht sein Gelege

Fotos 1 - 2 Johnny: Hurghada Ägypten


Clarks - Anemonenfisch ( Amphiprion clarkii )

Maximale Länge: 14 cm

Tiefe: 1 - 20 m

Meist schwarz mit variablem orangenem Kopf.

Über ihren Körper, Kopf und Schwanzwurzel laufen drei weiße Querbänder.

Fotos 1 - 2 Johnny: Lembeh Strait Nord - Sulawesi


Malediven - Anemonenfisch ( Amphiprion nigripes )

Maximale Länge: 9 cm

Tiefe: 1 - 40 m

Eine anstatt zwei Querstreifen

Foto 1 Johnny: Embudu Malediven


Westlicher - Anemonenfisch ( Amphiprion percula )

Maximale Länge: 8 cm

Tiefe: 1 - 30 m

Lebt in kleinen Gruppen in geschützten seichten Küstenriffen.

Fotos 1 - 2 Johnny: Moalboal Phillipinen

 Foto 3 Johnny: Bali Indonesien


Halsband - Anemonenfisch ( Amphiprion perideraion )

Maximale Länge: 12 cm

Tiefe: 6 - 20 m

Adulte immer paarweise, oft mit Jungtieren in einer Anemone.

Foto 1 Johnny: Lembeh Strait Nord - Sulawesi

Foto 2 Johnny: Moalboal Phillipinen


Orangener Anemonenfisch ( Amphiprion sandaracinas )

Maximale Länge: 13 cm

Tiefe: 3 - 20 m

Diese Art hat einen breiten weißen Rückenstreifen, der von der Oberlippe bis zur Schwanzwurzel reicht.

In Lagunen und an Aussenriffen anzutreffen.

Foto 1 Johnny: Moalboal Phillipinen


Samtanemonenfisch ( Premnas biacuelatus )

Maximale Länge: 14 cm

Tiefe: 3 - 15 m

Männchen kleiner als Weibchen.

Der einzige Anemonenfisch mit Stachel, er liegt im weißen Kopfband.

Fotos 1 - 2 Johnny: Lembeh Strait Nord - Sulawesi


Gelbschwanz - Sergeant ( Abudefduf notatus )

Maximale Länge: 17 cm

Tiefe: 1 - 12 m

5 olivgrüne Binden am Körper, gelber Schwanz.

Relativ scheu.

Foto 1 Johnny: Hurghada Ägypten


Gestreifter Sergeant ( Abudefduf saxatilis )

Normale Färbung
Normale Färbung
Farbe des Männchen, wenn er ein Eigelege bewacht
Farbe des Männchen, wenn er ein Eigelege bewacht

Maximale Länge: 17 cm.

Tiefe: 0 - 12 m

Ihr Körper hat fünf schwarze Querbänder.

Oben am Rücken meist gelb, unterer Bereich silber bis weiß oder hellgrau.

Die Männchen verfärben sich dunkelblau bis violett, wenn sie ihr rotviolettes Eigelege bewachen ( siehe Foto 2: Männchen schwimmt über dem Gelege ).

Nicht scheu.

Foto 1 Astrid: Bonaire  Karibik

Foto 2 Johnny: Bonaire Karibik


Scherenschwanz - Sergeant ( Abudefduf sexfasciatus )

Ägypten

Maximale Länge: 19 cm

Tiefe: 0.3 - 15 m

Silbriger Körper mit 5 schwarzen Binden und schwarze Randstreifen im Schwanz.

Ernähren sich von Zooplankton und sind wenig scheu.

Fotos 1 - 2 Johnny: Hurghada Ägypten


Schwarzpunkt - Sergeant ( Abudefduf sordidus )

Maximale Länge: 23 cm

Tiefe: 0.3 - 5 m

Schwarzer Fleck auf dem Schwanzansatz und breite dunkle Binden am Körper.

Sehr territorial, verjagt sofort Nahrungskonkurrenten.

Relativ scheu gegenüber Tauchern.

Foto 1 Johnny: Hurghada Ägypten


Indopazifischer - Feldwebel ( Abudefduf vaigiensis )

Maximale Länge: 14 cm

Tiefe: 1 - 12 m

Leicht zu erkennen an den 5 Streifen und dem gelben Rücken.

Fotos 1 - 2 Johnny:El Quesir Ägypten


Goldener Riffbarsch ( Amblyglyphidodon aureus )

Maximale Länge: 14 cm

Tiefe: 3 - 35 m

Bevorzugt steile Außenriffe.

Schnappt nach Zooplankton.

Foto 1 Johnny: Moalboal Phillipinen.


Geweihkorallen - Sergeant ( Amblyglyphidodon curacao ) 

Maximale Länge: 11 cm

Tiefe: 1 - 20 m

Die Seitenmitte ist oft gelblich mit drei unregelmäßigen Querstreifen.

In korallenreichen Lagunen, Buchten und Außenriffen, meist in Gruppen im Freiwasser nach Plankton schnappend.

Fotos 1 - 2 Johnny: Moalboal Phillipinen


Gelbseiten - Demoiselle ( Amblyglyphidodon flavilatus )

Maximale Länge: 10 cm

Tiefe: 12 - 20 m

Silberner Vorderkörper, blaßgelber Hinterkörper.

Bewohnt korallenreiche Lagunen, sowie Aussenriffe, und ernährt sich von Zooplankton.

Wenig scheu.

Foto 1 Astrid: Hurghada Ägypten


Weißbauch - Demoiselle ( Amblyglyphidodon leucogaster)

Maximale Länge: 9 cm

Tiefe: 2 - 35 m

Man sieht sie einzeln, oder in kleinen Gruppen in korallenreichen Lagunen und Außenriffen

Wenig scheu.

Fotos 1 - 2 Astrid: Hurghada Ägypten


Schwarzstreifen-Demoiselle ( Amblypomacentrus breviceps )

Maximale Länge: 8 cm

Tiefe: 2 - 35 m

Zwei dunkle Sattelflecken, verbunden durch dunkle Rückenflosse.

In Küstenriffen und Lagunen, auf Sand-, Geröll- und Schlickböden.

Oft in kleinen Gruppen.

Fotos 1 - 2 Johnny: Moalboal Phillipinen


 Großlippen - Riffbarsch ( Cheiloprion labiatus )

Maximale Länge: 6 cm

Tiefe: 8 - 25 m

Im Meer kommt der Barsch in kleinen Trupps oder einzeln in flachen Lagunenriffen mit großen Acropora-Beständen vor.
Die Korallen bieten dem Riffbarsch Schutz und Nahrung.
Neben Korallenpolypen ernährt sich der kleine Barsch auch von Zooplankton.

Fotos 1 - 2 Johnny: Hurghada Ägypten


Brauner Zwergkaiser ( Centropyge multispinis )

Maximale Länge: 14 cm

Tiefe: 1 - 30 m

Dunkelbrauner Körper mit hellblauen Flossenrändern und einem Ohrfleck der nicht immer so gut sichtbar ist wie auf diesem Foto.

Auf korallen- und geröllreichen Riffdächern, sowie in geschützten Lagunen und an Außenriffen anzutreffen.

Häufig, aber sehr scheu, flieht bei Annäherung sofort in sein Versteck.

Foto 1 Johnny: Hurghada Ägypten


Blauer Chromis ( Chromis cyanea )

Maximale Länge: 12 cm

Tiefe: 12 - 25 m

Leuchtend blauer Körper.

Schlanke, tief gegabelte Schwanzflosse mit dunklen Rändern.

Rücken ist häufig dunkel gefärbt.

Schwimmt Planktonfressend über Riffen.

Nicht scheu, geht aber in Bodennähe wenn ein Taucher zu nah kommt.

Foto 1 Johnny: Bonaire Karibik

Foto 2 Astrid: Bonaire Karibik


Indischer Zweifarben - Chromis ( Chromis dimidiata )

Maximale Länge: 7 cm

Tiefe: 0,5 - 36 m

Typische schwarzweiße Färbung.

Bewohnt häufig Lagunen und geschützte Außenriffe sowie flache Riffkronen von Fleckriffen.

In großen, losen Ansammlungen entlang oberer Riff-Formationen von Pfeilern und Hängen, dabei häufig mit dem Juwelen - Fahnenbarsch vergesellschaftet.

Sehr häufig und wenig scheu.

Fotos 1 - 3 Johnny: El Quesir Ägypten.


Gelbachsel - Chromis ( Chromis flavaxilla )

Maximale Länge: 7 cm

Tiefe: 1 - 15 m

Olivbrauner Körper mit gelbem Achselfleck an der Brustflosse sowie schwarzen Schwanzrändern.

Man findet sie in kleinen losen Schwärmen nahe von Astkorallen und entlang oberer Riffränder in Lagunen und an Außenriffen wo sie im Freiwasser Zooplankton jagen.

Nicht scheu, wird jedoch häufig übersehen.

Foto 1 Johnny: Hurghada Ägypten


Brauner Chromis ( Chromis multilineata )

Maximale Länge: 17 cm

Tiefe: 12 - 25 m

Ihr Körper ist olivbraun bis gräunlichgrau.

Der Rand der Rückenflosse sowie die Spitzen der Schwanzflosse sind gelb, schlanke tief gegabelte Schwanzflosse.

An der Brustflosse ist ein dunkler Fleck. 

Schwimmt Planktonfressend über Riffen.

Nicht scheu, geht aber in Bodennähe wenn ein Taucher zu nah kommt.

Fotos 1 - 2 Johnny: Bonaire Karibik


Schwalbenschwänzchen ( Chromis retrofasciata )

Maximale Länge: 5 cm

Tiefe: 15 - 20 m

Es sind  Schwarmfische, die in tropischen aber auch  subtropischen Korallenriffen des Atlantiks und des Indopazifiks leben.

Diese hier gezeigte Art ist relativ selten.

Foto 1 Johnny: Moalboal Phillipinen


Blaugrüner Chromis ( Chromis viridis )

Maximale Länge: 9 cm

Tiefe: 1 - 12 m

Blaugrüner Körper.

Häufig in der Nähe von Acropora - Astkorallen, in die sie bei Gefahr schnell reinschwimmen.

Foto 1 Johnny: Hurghada Ägypten 

 Foto 2 Johnny: El Quesir Ägypten

Foto 3 Astrid: Hurghada Ägypten


Fünfbinden - Demoiselle ( Chrysiptera annulata )

Maximale Länge: 8 cm

Tiefe: bis 2 m

Weiß-gelber Körper mit 5 schwarzen Binden. Auf Riffdächern, flachen Lagunen, aber oft auch in Seegrasgebieten zu finden.

Territorial und wenig scheu.

Nicht so häufig anzutreffen.

Foto 1 Johnny: Hurghada Ägypten


Gelbbauch - Demoiselle ( Chrysiptera hemicyanea )

 

Maximale Länge: 13 cm

Tiefe: 3 - 45 m

Gelbe Bauchflossen.

In klaren Lagunen und Außenriffen einzeln oder in kleinen lockeren Gruppen anzutreffen.

Ernähren sich von Zooplankton. Wenig scheu.

Foto 1 Johnny: Moalboal Phillipinen


Gelbschwanz - Demoiselle ( Chrysiptera parasema )

Maximale Länge: 6 cm

Tiefe: 1 - 15 m

Leuchtend blauer Körper, Schwanzstiel und Schwanzflosse gelb.

Sucht Schutz zwischen Korallenästen.

Foto 1 Johnny: Moalboal - Philippinen


Talbots Demoiselle ( Chrysiptera talboti )

Maximale Länge: 6 cm

Tiefe: 5 - 35 m

Schwarzer Fleck an mittlerer Basis der Rückenflosse.

In korallenreichen Arealen von Lagunen und Außenriffen anzutreffen.

Einzeln oder in kleinen Gruppen, ernähren sie sich von Zooplankton.

Fotos 1 - 2 Johnny: Moalboal Phillipinen


Einfleck - Demoiselle ( Chrysiptera unimaculata )

Juvenil ( ähnelt in dieser Form sehr der Dreilinien - Demoiselle )
Juvenil ( ähnelt in dieser Form sehr der Dreilinien - Demoiselle )
Übergangsform
Übergangsform
Erwachsen
Erwachsen

Maximale Länge: 8 cm

Tiefe: 0,3 - 2 m

Körper fahlbraun, an der Basis der Rückenflosse ein schwarzes Ocellus.

Bewohnt Lagunen, Buchten, Häfen und äußere Riffdächer.

Fotos 1- 3 Johnny: El Quesir Ägypten


Dreibinden - Preußenfisch ( Dascyllus aruanus )

Maximale Länge: 8 cm

Tiefe: 1 - 20 m

Weißer Körper mit drei schwarzen Binden.

Verkeilt sich bei Gefahr zwischen Astkorallenhorsten.

Jagt in losen Ansammlungen über den Korallenhorsten nach Zooplankton.

Fotos 1 - 2 Johnny: Hurghada Ägypten


Arabischer Preußenfisch ( Dascyllus marginatus )

Maximale Länge: 6 cm

Tiefe: 1 - 15 m

Silbrig- gelber Körper mit schwarzen Flossenrändern. Assoziiert mit Astkorallen in denen sie sich bei Gefahr verstecken.

Fotos 1 - 2 Johnny: Hurghada Ägypten


Netz - Preußenfisch ( Dascyllus reticulatus )

Maximale Länge: 8 cm

Tiefe: 1 - 50 m

Bläunlichgrau am Schwanzbereich und schwarzen Querstreifen am Körper.

Schwimmen in kleinen bis großen Gruppen über Astkorallen, in die sie bei Gefahr flüchten.

Foto 1 Johnny: Lembeh Strait Nord - Sulawesi

Foto 2 Johnny: Moalboal Phillipinen


Dreifleck - Preußenfisch ( Dascyllus trimaculatus )

Juvenil
Juvenil
Erwachsen
Erwachsen

Maximale Länge: 14 cm

Tiefe: 0.3 - 20 m

Grauer Körper mit hellem Fleck auf dem Rücken.

Man trifft sie auf den meisten Riffhabitaten an, gewöhnlich in kleinen Gruppen.

Fotos 1 - 2 + 4 Johnny: Hurghada Ägypten

Foto 3 Astrid: Hurghada Ägypten


Gelbschwanz - Riffbarsch ( Microspathodon chrysurus )

Maximale Länge: 11 - 13 cm

Tiefe: 2 - 25 m

Adulte haben einen dunklen Streifen auf dem Kiemendeckel und einen etwas blasseren unter dem Auge.

Der Schwanz und ein Teil des Hinterkörpers ist gelb.

Frißt Algen und Zooplankton.

Foto 1 Johnny: Lembeh Strait Nord - Sulawesi


Gelbflossen - Riffbarsch ( Neoglyphidodon nigroris )

Maximale Länge: 12 cm

Tiefe: 3 - 30 m

Foto 1 Johnny: Moalboal Philippinen


Kopfstreifen - Riffbarsch ( Neoglyphidodon thorecotaeniatus )

Maximale Länge:  14 cm

Tiefe: 10 - 45 m

Meist in kleinen Gruppen in Riffnähe anzutreffen.

Frißt Zooplankton und kleine Garnelen.

Foto 1 Johnny: Moalboal Phillipinen


Chinesische Demoiselle ( Neopomacentrus bankieri )

Maximale Länge: 8 cm

Tiefe: 3 - 13 m

Grauer Körper, Schwanz und Hinterrand von Rücken- und Analflosse sind gelb.

Ein schwarzer Punkt an oberer Brustflossenbasis.

Bei Fels- und Korallenriffen anzutreffen.

Foto 1 Johnny: Moalboal Phillipinen


Mirys Demoiselle ( Neopomacentrus miryae )

Maximale Länge: 11 cm

Tiefe: 2 - 25 m

Silberner Körper mit weißem Fleck am Schwanzansatz und gelbe Schwanzflossenränder.

An geschützten Fleckriffen, Lagunen sowie Außenriffen anzutreffen.

Jagt gewöhnlich in losen Gruppen im Freiwasser Zooplankton.

Wenig scheu.

Foto 1 Johnny: Hurghada Ägypten


     Juwelen - Riffbarsch ( Plectroglyphidodon lacrymatus )           Karibik

Juvenil
Juvenil
Juvenil / Initiative Phase
Juvenil / Initiative Phase

Maximale Länge: 19 cm

Tiefe: 3 - 12 m

Erwachsen: Dunkler Körper, gelbe Schwanzflosse und kleine leuchtend blaue Flecken am Rücken und der Rückenflosse.

Jugendform: Dunkelblau mit leuchtend blauen Flecken und einer durchscheinenden bis weißlichen Schwanzflosse, die mit der Geschlechtsreife gelb wird.

Bewohnen Riffdächer, wobei die Jugendform im Bereich von Feuerkorallen lebt.

Nicht scheu, lassen Taucher oft dicht an sich ran.

Fotos 1 + 3 Astrid: Bonaire Karibik

Foto 2 Johnny: Bonaire Karibik


     Juwelen - Riffbarsch ( Plectroglyphidodon lacrymatus )           Ägypten

Maximale Länge: 11 cm

Tiefe: 0.3 - 40 m

Gegenstück des Karibik - Juwelenbarsches, jedoch 6 cm kleiner und einem weißen anstatt gelben Schwanzes.

Man trifft sie meistens einzeln an, sie sind sehr territorial und häufig aggressiv indem sie ihre Algengärten verteidigen.

Foto 1 Astrid: Hurghada Ägypten

Fotos 2 - 3 Johnny: El Quesir Ägypten


Weißband - Riffbarsch ( Plectroglyphidodon leucozonus )

Juvenil
Juvenil

Maximale Länge: 12 cm

Tiefe: 0.3 - 3 m

Weißer Streifen kann bei Erwachsenen verloren gehen.

Er ist territorial und ernährt sich von Algen.

Foto 1 Johnny: El Quesir Ägypten

Foto 2 Astrid: Hurghada Ägypten