47 Fotos 18 Arten

Aegires villosus Farran, 1905

Maximale Länge: 12 mm

Weiß bis gelboranger Körper mit weißen bis violetten Warzen, manchmal mit schwarzen Spitzen.

Lange Rhinophoren und kleine Kiemen, umgeben von Warzen.

Foto 1 Johnny: Lembeh Strait Nord - Sulawesi


Hypselodoris emma Rudman, 1977

Maximale Länge: 40 mm

Cremefarbener bis gelblicher Körper, mit 3 violett bis dunkelroten Linien auf der Oberseite.

Der Mantel - und Fußrand ist blau bis violett.

Ihre Rhinophoren und Kiemen sind orange bis rot.

Fotos 1 - 2 Astrid: Lembeh Strait Nord - Sulawesi

Foto 3 Johnny: Lembeh Strait Nord - Sulawesi


Nembrotha chamberlaini Gosliner & Behrens, 1997

2 Nembrotha chamberlaini's bei der Fortpflanzung
2 Nembrotha chamberlaini's bei der Fortpflanzung

Maximale Länge: 60 mm

Braune bis schwarze Sattelflecken auf der Oberseite ihres weißlichen Körpers, manchmal Linien, am Maul und am Fuß entlang haben sie einen blauen Rand.

Die Kiemen sind rot mit blau oder rosa, mit gelber Basis, die Rhinophoren sind wie die Kiemen gefärbt, haben aber blaue bis violette Ringe um die Basis, die gelb begrenzt ist.

Auf dem Bild Nr. 2 sieht man die Tiere bei der Fortpflanzung.

Foto 1 Johnny: Lembeh Strait Nord - Sulawesi

Fotos 2 - 3 Johnny: Bangka Island Nord - Sulawesi


Nembrotha cristata Bergh, 1877

Maximale Länge: 50 mm

Schwarzer Körper mit grünen Warzen.

Fotos 1 - 2 Johnny: Bangka Island Nord - Sulawesi

 

Foto 3 Johnny: Moalboal Philippinen


Nembrotha kubaryana Bergh, 1877

Maximale Länge: 80 mm

Grüne Pusteln am schwarzen Körper, bei manchen Formen zu Längslinien verbunden.

Das Fußende und die Rhinophoren sind orange bis rot, die Kiemen orange, rot bis grün.

Fotos 1 - 3 Johnny: Lembeh Strait Nord - Sulawesi


Nembrotha lineolata Bergh, 1905

Maximale Länge: 40 mm

Cremefarben mit zahlreichen schmalen braunen Linien und schwachen roten und violetten Markierungen auf der Kieme und Rhinophoren.

Fotos 1 - 2 Johnny: Bangka Island Nord - Sulawesi


Nembrotha milleri Gosliner & Behrens, 1997

Liebe ist...
Liebe ist...

Maximale Länge: 60 mm

Diese Art findet man im gesamten tropischen Indopazifik, sie hat eine dunkel - bis graugrüne Körperfärbung mit Rhinophren und Kiemen, die in der Regel schwarz sind.

Fotos 1 - 3 Johnny: Moalboal Philippinen

Foto 4 Astrid: Moaboal Philippinen


Nembrotha sp.

Maximale Länge: 30 mm

Der Körper ist rosa bis dunkelbraun, gelbe bis rosafarbene oder orange Pusteln.

Rhinophoren meist mit weißem Ring an der Basis.

Weit verbreitet, beinhaltet aber vielleicht mehrere Arten.

Foto 1 Johnny: Bali Indonesien


Nembrotha sp.

Juveniles Tier
Juveniles Tier

Nach langen Recherchen im Internet und Anfragen bei Meeresbiologen, konnte man mir bis dato nicht sagen, um welche Nembrotha es sich hier handelt, es scheint eine neue unentdeckte Art zu sein, es gibt einige ähnliche, jedoch keine die weiße Punkte zwischen den Kiemen und Rhinophoren hat, daher sp.

Fotos 1 - 2 Johnny: Bangka Island Nord - Sulawesi


Nembrotha sp.

Maximale Länge:??

Auch dieses Tier hier ist noch unbeschrieben, es ähnelt sehr der Nembrotha cristata, nur die Farbe ist anders.

Während die Grüne schon beschrieben ist, ist diese sowie die mit den roten Punkten ( siehe die  Art über dieser ) noch nicht beschrieben.

Foto 1 Johnny: Bangka Island North Sulawesi


Nembrotha sp 2

Maximale Länge: 40 mm

Auch diese Art hat noch keinen Namen, wurde aber schon beschrieben.

Weißer Körper  mit ein paar schwarzen Linien dorsal und gelbem Pigment, das sich bis zur Kieme und weiter hinten erstreckt.

Fotos 1 - 2 Johnny: Bangka Island North Sulawesi


Notodoris minor ( Eliot, 1904 )

Nest der Schnecke
Nest der Schnecke

Maximale Länge: 100 mm

Heller gelber Körper mit schwarzen Linien und Punkten.

Starrer und harter Körper.

Ernährt sich vom gelben Kalkschwamm.

Fotos 1 - 4 Johnny: Bangka Island Nord - Sulawesi


Roboastra luteolineata ( Baba, 1936 )

Maximale Länge: 30 mm

Bläulich schwarzer Körper mit vielen dünnen gelben Längsstreifen und einem blauen Fleck hinter jeder Rhinophore 

( eingezogen auf dem Foto )  und einen blauen Fußrand.

Die Kiemen und Rhinophoren sind fast schwarz mit gelber Basis.

Fotos 1 - 2  Johnny: Bangka Island Nord - Sulawesi


Tambja gabrielae Pola, Cervera & Gosliner, 2005

Maximale Länge: 100 mm ( meist 60 mm )

Schwarz bis dunkelgrüner oder stahlblauer Körper mit leuchtend gelben Punkten oder Streifen.

Die Vorderseite des Kopfes und der Fußrand haben gelbe Linien.

Die Vorderseite der Kiemen und der Rhinophoren sind leuchtend gelb.

Fotos 1 - 2 Johnny: Lembeh Strait Nord - Sulawesi


Tambja morosa ( Bergh, 1877 )

Juvenil
Juvenil
Juvenil
Juvenil

Maximale Länge: 60 mm

Der Körper ist schwarz-grün bis tiefblau, manche mit, andere ohne großen blauen Punkte.

Sie haben leuchtend blaue Bänder an Kopf, Maul und Fußrand.

Fotos 1 - 4 Johnny: Lembeh Strait Nord - Sulawesi


Tambja olivaria Yonow, 1994

Maximale Länge: 80 mm

Oliv grün mit gelb-grünem Fleck auf dem Kopf, der schwarz umrandet ist.

Rhinophoren sind in der Regel schwarz.

Auch am Ende des Körpers sind gelbe Pigmente .

Fotos 1 - 3 Johnny: Moalboal Philippinen


Tambja sp.

Maximale Länge: ?

Sie ist noch nicht beschrieben.

Diese Gruppe hat mehr Arten als sonst eine Gruppe, sie scheint keine einzige natürliche Gruppe zu repräsentieren sondern eine Ansammlung mehrerer Arten.

Fotos 1 - 2 Johnny: Bangla Island North Sulawesi


Thecacera sp.8

Maximale Länge: 40 mm

Die Art ist zwar schon beschrieben, hat aber noch keinen eigenen Namen.

Dieses Exemplar hatte etwa eine Länge von 8 mm.

Orange mit violetten bis schwarzen Markierungen.

Die Rhinophoren sind ebenfalls Orange und haben schwarze Spitzen.

Foto 1 Astrid: Bangka Island North Sulawesi

Foto 2 Johnny: Bangka Island North Sulawesi