19 Fotos 6 Arten


Es sind Tiere, keine Pflanzen, auch wenn sie so aussehen.

Ausgewachsene Haarsterne sind frei beweglich und können sich kriechend, laufend, einige Arten auch schwimmend fortbewegen. 

Die meisten Haarsterne leben als Filtrierer in flachen Meereszonen mit starker Strömung.

Wegen ihrer Zerbrechlichkeit vermeiden sie aber die Gezeitenzone.

Sie sind lichtscheu und verstecken sich während des Tages mit eingerollten Armen in Höhlen und schattigen Spalten.

In der Dämmerung verlassen sie ihr Versteck, erklimmen eine erhöhte Position und breiten ihre Fangarme fächerförmig zum Planktonfang aus.


Comanthina bennetti ( Bennett Busch Haarstern )

Maximale Breite: 35 cm

Etwa 80 Arme.

Dieser hier ist zusammengerollt, dabei gemütlich übers Riff wandernd.

Foto 1 Johnny: Lembeh Strait Nord - Sulawesi

Foto 2 Johnny: Bali Indonesien


Comanthina nobilis ( Nobler Haarstern )

geschlossene Variante
geschlossene Variante

Maximale Breite: 35 cm

Sie haben zwischen 80 und 200 Arme, die am Tag meistens zusammengerollt sind.

Foto 1 Johnny: Bangka Island North Sulawesi

Fotos 2 - 3 Johnny: Bali Indonesien

Fotos 4 - 5 Johnny: Embudu Malediven


Comanthina schlegeli ( Variabler Busch Haarstern)

geschlossene Variante
geschlossene Variante

Maximale Breite: 20 cm

Man sieht ihn sehr häufig, zumals überall dort, wo ständig Strömung herrscht.

Sie haben etwa 130 Arme.

Die klebrigen, aber harmlosen Arme reißen schnell ab, daher Finger weg.

Fotos 1 - 2 Bangka Island North Sulawesi

Fotos 2 - 4 Johnny: Bali Indonesien


Heterometra savignii ( Savignys Haarstern )

Maximale Breite: 40 cm

Adulte mit 20 Armen, Juvenile 10.

Nachts im flachen Wasser, auch tagaktiv.

Foto 1 Johnny: Hurghada Ägypten


Lamprometra klunzingeri ( Klunzingers Haarstern )

Maximale Breite: 30 cm.

Dieser Stern hat 20 Arme.

Mit weißroten Bändern, aber manche auch mit cremebraunen.

Nachtaktiv.

Foto 1 Johnny: Bali Indonesien


Oligometra serripinna ( Sägezahn Haarstern )

Maximale Breite: 20 cm

Sie sind in ihrer Färbung sehr variabel.

Sie besetzen manchmal monatelang ihren Fressplatz.

Leben festgehakt auf Gorgonien, Schwämmen, Korallen und in Weichkorallen.

Fotos 1 - 4 Bangka Island North Sulawesi

Foto 5 Johnny: Bali Indonesien

Foto 6 Johnny: Embudu Malediven