20 Fotos 14 Arten

Lagunen Anemone ( Condylactis sp. )

Beheimatet in sandigen Lagunen mit der Fußscheibe an Steinen, oder Korallen haftend.

Ihre Tentakel sind lang, grün, bläulich und violett schimmernd.

Farbe verschieden s.Foto 2

Fotos 1 - 2 Johnny: Lembeh Strait Nord - Sulawesi


Blasenanemone ( Entacmaea quadricolor )

Sie besitzen lange Tentakel, die an den Spitzen blasenförmig erweitertet sind und wie Schnuller aussehen.13 verschiedene Anemonenfische leben mit ihnen in einer Gemeinschaft. Wenn die Fische gestört werden, ziehen sie sich in die Anemone zurück.

Solitär lebend, siedeln sie dennoch oft so dicht, daß sie im Flachwasser regelrechte Rasen bilden können.

Foto 1 Johnny: El Quesir Ägypten


Prachtanemone ( Heteractis magnifica )

Siedeln sich gerne dort an, wo mäßige bis starke Strömungen vorherrschen.

Bei günstigen Standortbedinnungen, können sie einen Durchmesser von 60 cm erreichen. Ihre breite Fußscheibe, die Saugwarzen trägt, haftet sehr fest auf dem Substrat und es ist fast unmöglich sie davon zu lösen.

Fotos 1 - 2 Johnny: Hurghada Ägypten

Foto 3 Johnny: Embudu Malediven


Glasperlen Anemone ( Heteractis aurora )

Wie Perlen auf einer Kette aufgereiht, sind die Tentakelanschwellungen aufgrund derer diese Art leicht zu identifizieren ist.

Bei Berührung kleben die Tentakel. Man findet sie vom roten Meer bis hin zum Pazifik.

Foto 1 Johnny: Moalboal Philippinen


Mertens Teppichanemone ( Stichodactyla mertensii )

Sie kann einen Durchmesser von über einem Meter erreichen, wobei Ihre Tentakel kurz und unterschiedliche Längen haben, jedoch haben alle den gleichen Durchmesser und enden stumpf oder spitz.

In ihrer Gesellschaft leben bis zu zwölf verschiedene Clownsfische.

Foto 1 Johnny: Embudu Malediven


Noppenrand - Anemone ( Cryptodendrum adhaesivum )

Diese Art lebt einzeln im Flachwasser von Lagunen, sowie an Außen- und Saumriffen bis in eine Tiefe von 30 m.

Sie sind flach wie Teller und können  eine Größe von 75 cm im Durchmesser erreichen. Sie haben sehr kurze und klebrige Tentakel. In Ihnen findet man oft Anemonenkrebse und Anemonengarnelen  ( siehe Foto ).

Foto 1 Johnny: Hurghada Ägypten

Foto 2 Johnny: Bali Indonesien


Schmarotzer - Anemone ( Calliactis polypus )

Diese Art hat bis zu 700 dünneTentakel und bewohnt Fels - und Korallenriffe bis in eine Tiefe von 60 m. Sie lebt symbiontisch auf Schneckenschalen, die von Einsiedlerkrebsen   ( siehe Foto ) bewohnt werden.

Foto 1 Johnny: Hurghada Ägypten

Riesenanemone ( Condylactis gigantea )

Maximale Größe: 15-30 cm

Größte karibische Anemone, Körper weiß, oft anders getönt. In Riffen und Lagunen zu finden. Ihre Körper sind meist in Spalten verborgen. Nicht giftig, kann aber empfindliche Haut leicht nesseln

Fotos 1 - 2 Johnny: Bonaire Karibik


Knubbelanemone ( Neue Gattung *lucida )

Größe Tentakel: 7,5 - 10 cm

Tiefe 1 - 30 m

Lange, spitze und dünne transparente Tentakel mit nesselzellentragenden Knubbeln.

Farbvarianten vom Körper und Tentakeln: grau, grün, braun.

Körper meist verborgen, zieht sich bei Störung komplett zurück.

Nesselt.

Foto 1 Johnny: Bonaire Karibik


Korkenzieheranemone ( Bartholomea annulata )

Größe: 10 - 18 cm

Tiefe 1,5 - 40 cm

Lange, spitze und dünne transparente Tentakel mit weißer Korkenzieherzeichnung.

Farbvarianten vom Körper und Tentakeln: grau, grün, braun.

Schwach giftig.

Foto 1 Johnny: Bonaire Karibik


Versteckte Anemone ( Lebrunia coralligens )

Größe: 3 - 7 cm

Tiefe 1 - 12 m

Lange Pseudotentakel mit dunklen, leicht verdickten, manchmal doppelten Spitzen die aus Spalten ragen.

Farbvarianten: Dunkelgrau, bräunlichgrün mit schattierten Ringeln und Linien.

Zieht sich bei Störung komplett zurück.

Ihre echten Tentakel, die lang und unverzweigt sind, reckt sie nur nachts heraus.

Giftig, nesselt.

Foto 1 Johnny: Bonaire Karibik


Verzweigte Anemone ( Lebrunia danae )

Größe: 7 - 25 cm

Tiefe 1 - 40 m

Dicke verzweigte Pseudotentakel mit auffälligen, nesselzellentragenden Knubbeln.

Meist dunkelgrau bis braun mit hellerer Zeichnung, manchmal blaugrün.

Ihre echten Tentakel, die lang und unverzweigt sind, reckt sie nur nachts heraus.

Giftig, nesselt.

Foto 1 Johnny: Bonaire Karibik


Lederanemone ( Heteractis crispa )

Durchmesser: 30 cm

Tiefe: 1 - 5 m

Ledriger Stamm mit relativ wenigen, etwa 15 cm langen bläulich, rosa bis hellvioletten Tentakeln.

Man findet sie im Sand ( dabei oft eingegraben ) und in Spalten in flachen Lagunen und Außenriffen.

Oft Wirt für Rotmeer - Anemonenfisch und Periclimenes - Garnelen.

Fotos 1 - 2 Johnny: El Qesir Ägypten


Haddons Teppichanemone ( Stichodactyla haddoni )

Maximaler Durchmesser 75 cm

Tiefe: 4 - 40 m

Einzeln in Felsspalten, zwischen Korallenbruch und auf verschiedenen Weichböden. Sie gehören zu den größten Riffanemonen im roten Meer und im Indopazifik. Berührt man die Tentakel, dann bleiben diese an der Hand kleben, sind aber weder gefährlich noch schmerzhaft für die menschliche Haut. Sechs verschiedene Anemonenfische benutzen sie als Witsanemone, und man sieht häufig nicht nur eine Art an ein und derselben Anemone.

Foto 1 Johnny: Hurghada Ägypten